Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Languedoc-Roussillon

Die Kathedrale von Béziers

Von TOURIAS Redaktion

Die Cathédrale Saint-Nazaire de Béziers ist wunderschön auf einem Felsen über dem Orb gelegen und hat einen sehr festungsartigen Charme, wodurch sie die Macht der Bischöfe bis zur Französischen Revolution demonstrierte. Sie war die Kathedrale der dortigen Bischöfe bis die Diözese von Béziers aufgrund von Napoleons Konkordat von 1801 an das Bistum von Montpellier angegliedert wurde.

Der Sakralbau ist das größte gotische Bauwerk von Béziers. Von der Westfassade rangen zwei Türme empor. Zwischen den beiden Türmen befindet sich eine Fensterrose mit 10 m Durchmesser. Dominiert wird das Ganze durch den 48 m hohen Turm, der die zweitgrößte Glocke der Region birgt.

Der barocke Chor hat durch seine prachtvollen Skulpturen, die die vier Evangelisten darstellen, und Kronleuchter eine enorme Imposanz. Zudem birgt die Kathedrale romanische Säulen und Kapitelle und schöne Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert.

Der Sakralbau hat eine Länge von 50 m und die Gewölbe liegen 32 m in der Höhe.

Languedoc-Roussillon: Die Kathedrale von Béziers

© demarfa/iStock/Thinkstock

Öffnungszeiten:

Winter: 9.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr Sommer: 9.00 - 17.30 Uhr

Kontakt:

Place de la Révolution
34500 Béziers
FR

Website:

http://de.beziers-mediterranee.com/entdecken/beziers/kulturdenkmaeler-erzaehlen-geschichte

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Languedoc-Roussillon: