Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Languedoc-Roussillon

Alès

Von TOURIAS Redaktion

Die Stadt Alès hat ca. 40.000 Einwohner und liegt ungefähr 45 km nordwestlich von Nîmes am Rande der Cevennen. Alès, das ehemalige Kohlebergbauzentrum des Départements, ist eine Stadt deren Charme vielleicht erst auf den zweiten Blick auffällt.

Wenn man in Alès ist, sollte man sich unbedingt die Kathedrale St. Jean-Baptiste (Place St.-Jean) des Bischofssitzes Alès anschauen. Sie birgt gotische, romanische und größtenteils neoklassizistische Elemente.

Außerdem ist auch das Musée-bibliothèque Pierre-André Benoît (Rue de Brouzen) sehenswert. Es zeigt die Sammlung von Pierre-André Benoît, die Werke von Picasso, Braque oder Miró umfasst. Der Stifter war selbst vom Métier. Das Museum befindet sich zudem in dem neoklassizistischen Château de Rochebelle.

Wer sich für Mineralien interessiert ist beim Musée minéralogique de l'École des mines (6 avenue de Clavières) an der richtigen Adresse. Hier kann man eine mineralogische Weltreise machen.

Kontakt:

siehe Artikel
30100 Alès
FR

Website:

http://www.ot-ales.fr/de/il4-accueil_p1-willkommen-in-ales.aspx

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Languedoc-Roussillon: