Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Réunion

Das Höllenloch Trou de Fer

Von TOURIAS Redaktion

Trou de Fer heißt übersetzt "Eisenloch", allerdings liegt die Vermutung einer sprachlichen Fehlüberlieferung nahe, da es an dieser Stelle keinerlei Erzvorkommen gibt. Wahrscheinlich lautete die ursprüngliche Bezeichnung Trou d'enfer, was in etwa "Höllenloch" bedeutet. Das Aussehen dieses Naturspektakels passt auf jeden Fall dazu: Es handelt sich um eine 250 m tiefe kesselartige Schlucht an einer Bergflanke des Piton des Neiges. In sie hinab stürzen mehrere Wasserfälle, die ein imposantes Dröhnen verursachen.

Wanderwege führen z. B. durch den märchenhaften Foret de Belouve zu einer Aussichtsplattform am südlichen Rand der Schlucht. Einen spektakulären Blick in das Höllenloch kann man außerdem bei einem Helikopterrundflug erhaschen.

Achtung! Frühaufsteher sind klar im Vorteil, da sich oft ab Mittag Wolken über der Schlucht zusammenziehen.

Kontakt:

Route Forestière de Bébour-Bélouve

RE

Anfahrtsbeschreibung:

Folgen Sie ca. 20 km von Saint-Benoit im Nordosten der Insel der N3 in Richtung Landesinnere, dann rechts auf die D55. Von Süden kommend folgen Sie ebenfalls der N3 in Richtung La Plaine de Cafres, fahren 13 km weiter und biegen nach links ab auf die D55. Von der D55 auf die Route Forestière de Bébour-Bélouve abbiegen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Réunion: