Vergrößern
Verkleinern

Donaumetropole Wien

Von TOURIAS Redaktion

Klassische Musik, Wiener Schnitzel, Sachertorte und der Wiener Opernball - das sind die häufig genannten Stichwörter, wenn man über die Stadt an der Donau spricht. Wer einmal dort gewesen ist möchte immer wieder kommen. Man stößt auf Namen wie Mozart und Haydn, die mit ihren Kompositionen nachhaltig die Welt der Musik prägten. Adelsgeschlechte wie die Habsburger nahmen eine bedeutende Position in der europäischen Geschichte ein. Künstler wie Friedensreich Hundertwasser lebten und wirkten in Wien.

Nicht zuletzt sind es auch die kulinarischen Erlebnisse, die Wien zu einem europäischen Zentrum machen. Die Vielfältigkeit der Stadt erscheint stets in einem anderen Licht, je nachdem was man erleben möchte: Ein Kulturtrip kann genauso begeistern wie eine kulinarische Reise oder ein Wochenende voll Spaß, Tanz und Musik.

Besiedelt wurde das Gebiet um Wien schon um 5.000 vor Christus, im Laufe der Zeit war die Stadt stets ein Zentrum der Macht, wurde von etlichen Kriegen heimgesucht und erlebte die Geburt und den Zerfall von Königreichen.

Die wichtigsten Ereignisse sind wohl die Türkenkriege, denen man manch eine kulturelle Errungenschaft nachsagt. Das Hörnchen und der Kaffee sind nur zwei davon. In der Tat kann man behaupten, dass in Wien die Kaffeehaus-Szene geboren wurde, welche durch die weltberühmte Sachertorte noch bereichert wurde. Wien war schon immer geprägt von den Einflüssen der ganzen Welt, Wien lebt zwischen Tradition und Moderne, Wien ist international.

Wien

© pdimaria/pixabay

Wien: Spanische Hofreitschule

© Karel Gallas/iStock/Thinkstock

Wien: Skyline

© Ivan Tykhyi/iStock/Thinkstock

Wien: Volksgarten

© SerrNovik/iStock/Thinkstock

Wien: Gefliestes Dachdetail des Stephansdoms

© unclepodger/iStock/Thinkstock

Wien: Apfelstrudel

© jarafoti/iStock/Thinkstock

Wien: Cappuccino Tasse

© hrabar/iStock/Thinkstock