Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Türkische Riviera

Türkei einmal anders erleben

Von TOURIAS Redaktion

Die Türkische Riviera ist vielen nur bekannt als Urlaubsparadies mit weißen Sandstränden, türkisblauem Wasser und strahlendem Sonnenschein. Viele kleine Fischerdörfer haben sich im Laufe der Jahre zu wahren Touristenhochburgen entwickelt. Hier wird Erholung und guter Service geboten, leider findet man kaum noch etwas vom ursprünglichen Charme der südlichen Mittelmeerküste. Doch abseits davon warten das felsige Taurusgebirge mit seinen großen Schluchten, geheimnisvollen Höhlen und tosenden Wasserfällen darauf, erkundet zu werden. Viele dieser Orte bieten sich geradezu für einen Ausflug an. An unberührten Küstenabschnitten kann man einen Urlaub der besonderen Art genießen, fernab allen Touristenrummels. Kulturbegeisterte werden die zahlreichen antiken Ausgrabungsstätte lieben, unter ihnen die von Olympos, Phaselis und Perge, die schon wegen der malerischen Lage inmitten von Pinienwäldern einen Besuch wert sind. Viele der Stätten liegen außerdem in Strandnähe, so dass sich im Anschluss an eine Besichtigung ein erfrischendes Bad im Meer anbietet. Auf den Spuren des Sankt Nikolaus wandelt man in Demre, wo die Grabeskirche des Bischofs von Myra zu besichtigen ist. Auch die Welt des Mittelalters hat ihre Spuren hinterlassen: Die Burganlage Mamure Kalesi am Kap Anemurion zeugt noch heute von der Epoche der Kreuzzüge. Neben Zeugnissen der römischen, griechischen und christlichen Kultur findet man natürlich auch islamische Kulturgüter wie z. B. die Alaeddin-Moschee in Antalya.

Turkish Riviera: Telmessos/Fethiye

© istockphoto.com/aerobed

Türkische Riviera

© falco/pixabay

Türkische Riviera: Alanya

© muratart/iStock/Thinkstock

Türkische Riviera: Alanya

© sundrawalex/iStock/Thinkstock

Türkische Riviera: Fluss Manavgat

© Laszlo Szirtesi/iStock/Thinkstock