Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Türkische Ägäis

Die Ägäis - Wiege europäischer Kultur

Von TOURIAS Redaktion

Die türkische Ägäis, auch als das antike Ionien bekannt, ist äußerst vielseitig. Entlang der Ägäischen Küste findet man einerseits eine Vielzahl pittoresker Fischerdörfer, kleiner Inseln, feinsandiger Strände und malerischer Buchten mit türkisblauem Wasser. Weiter im Landesinneren versprechen herrliche Landschaftsstriche wie das Tal des Großen Mäander und große Naturparks mit tiefen Schluchten und duftenden Pinienwäldern einen erholsamen Urlaub. Die andere Seite der Ägäis führt zurück in längst vergangene Zeiten. Einflüsse der römischen, griechischen, osmanischen und christlichen Kultur sind vielerorts sichtbar. Ein Besuch der antiken Stätten, darunter sagenumwobene Orte wie Troja, Sardes oder Ephesus, ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant. Einige äußerst gut erhaltene Theater- und Tempelanlagen bieten einen umfassenden Einblick in die antiken Kulturen. Die Vermischung der verschiedenen Kulturen hat auch in den Städten und Dörfern deutlich ihre Spuren hinterlassen: In zahlreichen Orten lassen weiß getünchte Häuser noch heute die griechische Vergangenheit erahnen, Kirchengebäude aus den Zeiten der Missionsreisen des Apostels Paulus erinnern an die Zeit der Entstehung des Christentums. Bedeutend geprägt wird das Stadtbild auch von den prächtigen, oft jahrhundertealten Moscheen. Wer bereit ist für einen Urlaub voller Kontraste und die Türkei als Wiege europäischer Kulturen erleben will, wird an der Ägäischen Küste auf seine Kosten kommen.

Türkische Ägäis

© hasangoc/pixabay

Türkische Ägäis: Ephesus

© Yuriy_German/iStock/Thinkstock

Türkische Ägäis: Bodrum

© EvrenKalinbacak/iStock/Thinkstock

Türkischer Tee

© ardasavaşcıoğulları/iStock/Thinkstock

Türkische Ägäis: Blick auf Cesme

© Lefteris_/iStock/Thinkstock