Vergrößern
Verkleinern

Willkommen auf Sardinien

Von TOURIAS Redaktion

Sardinien ist eine Insel voller Kontraste. Es gibt viel Weite und wilde Landschaften, dann wieder kleine romantische Dörfer und die großen Touristenzentren wie Cagliari und Olbia. An der Costa Smeralda haben sich Prominente und Reiche niedergelassen - das vermittelt ein pompöses Bild von Sardinien. Hier ist es meist auch sehr teuer. Im Westen an der Costa Verde gibt es viele kleine Dörfer und ruhige, kilometerlange Sandstrände zu entdecken.

Die Insel ist reich an Geschichte und vielen Bauten aus vergangenen Jahrhunderten machen neugierig. Die Nuraghen haben viele Wurzeln hinterlassen, genauso wie die Spanier, welche die Insel einst besetzt haben.

Im Norden lohnt sich ein Ausflug zum Maddalena-Archipel und im Süden warten die Inseln Isola di San Pietro und San Antioco auf einen Besuch.

Mit dem Auto gelangt man auch an abgelegenere Orte und entdeckt, fernab vom Touristenstrom, versteckte Oasen wie Thermen, Wasserfälle und winzige Dörfer. Auf Sardinien wird gerne und viel gefeiert. Jedes größere Dorf hat ein eigenes Fest zu Ehren verschiedener Heiliger oder zu Ostern und Weihnachten. Gefeiert wird mit viel Musik, Feuerwerken, Umzügen und Trachten. Oft kommen Sarden von weit her, um die Feste mitzufeiern.

Sardinien ist eine Insel, die bisher nicht vom Massentourismus erobert wurde und lädt ein, das typisch sardische Leben zu erkunden.

Sardinien: Bosa

© Valeriy Tretyakov/iStock/Thinkstock

Sardinien: Castello

© amit erez/iStock/Thinkstock

Sardinien: Capo Testa

© BastianLinder/iStock/Thinkstock

Sardinien: Su Nuraxi di Barumini

© Krivinis/iStock/Thinkstock

Sardinien: Coddu Vecchiu

© marcobarsotti/iStock/Thinkstock

Sardinien: Saccargia Kirche

© ezioman/iStock/Thinkstock

Sardinien

© andi_peh/pixabay

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Sardinien einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!