Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Saigon & Südküste

Traumstrände, Pagoden und Wellness

Von TOURIAS Redaktion

Saigon ist die Metropole Südvietnams und zugleich die größte Stadt des Landes. Seit 1975 trägt Saigon den offiziellen Namen Ho-Chi-Minh-Stadt. Allerdings sind beide Bezeichnungen heute gleichermaßen im Sprachgebrauch. In Saigon sind die Einflüsse verschiedener Kulturen ersichtlich, die Vietnam in der Vergangenheit entscheidend geprägt haben. Es finden sich Überreste der französischen und der chinesischen Kultur.

In der Stadt befinden sich zahlreiche Sakralbauten, sogenannte Pagoden, in denen zu taoistischen und buddhistischen Gottheiten gebetet wird. Die Pagoden als Kennzeichen der vietnamesischen Kultur sollten unbedingt besichtigt werden. Daneben finden sich auch Gebäude im Kolonialstil wie das Hauptpostamt oder der Wiedervereinigungspalast. In Saigon wird das Straßenbild durch Fahrräder und Motorräder bestimmt. An vielen Ecken finden sich Verkäufer, die frisch zubereitetete Nudelsuppen anbieten.

Südvietnam hat seinen ganz eigenen Charme. Den Besucher erwartet eine Mischung aus jahrhundertealten, traditionsreichen, kulturellen Highlights und wunderschönen Stränden, die sich an der Südküste entlang ziehen. Tauchen Sie ein in eine exotische, geheimnisvolle Welt und lassen Sie sich verzaubern.

Saigon & Südküste: Quoc Tu Pagode

© OldCatPhoto/iStock/Thinkstock

Saigon & Südküste: Blick auf Saigon bei Nacht

© mazzzur/iStock/Thinkstock

Saigon & Südküste: Reisfelder

© GOLF3530/iStock/Thinkstock

Saigon & Südküste: Boot auf Fluss Mekong

© Balint Hudecz/iStock/Thinkstock

Reiseziele

Weitere Reiseziele:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Saigon & Südküste einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!