Vergrößern
Verkleinern

Rom - die ewige Stadt

Von TOURIAS Redaktion

Der Gründungssage zufolge ist Rom im Jahre 753 v. Chr. erbaut worden. Die beiden von einer Wölfin aufgezogenen Brüder Romulus und Remus sollen für die Stadtgründung verantwortlich sein.

Heute leben in Italiens Hauptstadt mehr als 2,7 Millionen Einwohner (Stand 2015). Damals wie heute ist Rom politisch, wirtschaftlich und kulturell die führende Stadt auf der Apenninen-Halbinsel.

Viele Besucher sind überwältigt von der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten, die Rom zu bieten hat. In kaum einer anderen Stadt sind so viele Schätze und Bauten erhalten geblieben wie in Rom. In der Antike wurde von Rom aus das ganze römische Reich regiert. Es war der Mittelpunkt der damaligen Welt. Aus dieser Zeit kann man zum Beispiel noch die beeindruckenden Reste des Forum Romanum bestaunen - ehemals Marktplatz und Zentrum der Politik. Dort spielte sich das öffentliche Leben ab; die Kurie (Versammlungsplatz des Senats), die Überreste zahlreicher Tempel und Markthallen sind auf dem innerstädtischen Areal noch zu sehen. Ein Wahrzeichen Roms ist unzweifelhaft das Kolosseum. In der gigantischen Arena fanden brutale und grausame Gladiatorenkämpfe und wilde Tierhetzen statt.

Natürlich macht auch der "Staat in der Stadt" Rom zu einer Besonderheit. Die Vatikanstadt mit dem Sitz des Papstes lockt jährlich Tausende Besucher in die Heilige Stadt. Beeindruckend seit eh und je ist der Petersdom. Die fünfschiffige Basilika gehört mit ihren erstaunlichen Ausmaßen zu einem der größten Sakralbauten der Welt. Daneben gibt es über 400 weitere Kirchen in der Stadt. Die berühmte Piazza Navona, die Sixtinische Kapelle in den vatikanischen Museen und das Pantheon, ein Kuppelbau aus der Antike, sind ebenfalls einen Besuch wert.

Der Zahn der Zeit ist aber auch an der Ewigen Stadt nicht spurlos vorübergegangen. Die Stadt ist modern, pulsierend und steht mitten im Leben. Dutzendweise Mofas bahnen sich lautstark den Weg durch die schmalen Gassen, beim Gemüsemarkt auf dem Campo dei Fiori herrscht reger Betrieb und die Studenten von einer der ältesten Universitäten Europas, "La Sapienza", treffen sich abends an der spanischen Treppe.

Wer nach Designerkleidung Ausschau hält, ist in der Via Condotti an der richtigen Adresse. Gucci, Louis Vuitton und Gorgio Armani laden zu einer edlen Shoppingtour ein.

Beste Erholung bieten die weitläufigen Parkanlagen Roms, einst repräsentative Grünanlagen stattlicher Villen. Hier kann man sich vom Trubel der Großstadt erholen. Einen der schönsten Parks hat sicherlich die Villa Borghese, in der mit der Galleria Borghese eine der weltberühmtesten Privatkunstsammlungen der Welt untergebracht ist.

Kulinarisch ist Rom wie ganz Italien natürlich die Heimat von Pizza und Pasta. Die Auswahl an Pizzerias und kleinen gemütlichen italienischen Restaurants, die meist als Familienbetrieb geführt werden, ist riesig. Vor allem das Viertel Trastevere am Westufer des Tibers ist bekannt für seine Anzahl und Vielfalt an Lokalen mit italienischer Küche. Und ein leckeres Gelato gehört hier einfach dazu.

Vor der Heimreise bitte eines nicht vergessen: eine Münze in den Trevi-Brunnen werfen - möglichst mit der rechten Hand über die rechte Schulter. Dadurch soll ihnen nämlich eine Wiederkehr nach Rom gesichert werden.

Rom: Kolosseum

© Olimpiu Pop/iStock/Thinkstock

Rom: Skyline

© Creativemarc/iStock/Thinkstock

Rom: Forum Romanum

© Juanjofd/iStock/Thinkstock

Rom: Monte Pincio

© Jessica Morelli/iStock/Thinkstock

Rom: Petersdom

© sborisov/iStock/Thinkstock

Rom

© ahundt/pixabay

Rom: Fragments of the Constantine Statue

© Medioimages/Photodisc/iStock/Thinkstock

Rom: Alte Latein Inschrift

© Stefano_Pellicciari/iStock/Thinkstock

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Rom einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!