Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Costa del Azahar

Costa del Azahar: Küste der Orangenblüte

Von TOURIAS Redaktion

Die Costa del Azahar, deren Name von dem reichhaltigen Vorkommen der vielen Orangenbäume geprägt ist, mag vielleicht nicht ganz so bekannt sein, wie ihre Nachbarküsten, jedoch hat sie mindestens genauso viele attraktive Orte und Sehenswürdigkeiten anzubieten.

In den vielen kleinen und größeren Küstenorten gibt es einiges zu entdecken.

Besuchen Sie beispielsweise das Weltkulturerbe der berühmten Cova del Cavalls, die mit ihren imposanten Höhlenmalereien aus vergangener Zeit beeindrucken.

In Sagunto können Sie die Reste einer alten Burg, die Stilelemente aus verschiedensten Kulturen aufweist, sowie ein römisches Theater aus dem 1. Jahrhundert betrachten.

Die wohl bekannteste und größte Stadt der Region, Valencia, verfügt über zahlreiche Attraktionen, wie etwa die faszinierende ‘Ciudad de las Artes y las Ciencias‘ , ein Komplex aus verschiedenen futuristischen Gebäuden des berühmten Architekten Santiago Calatrava, zu denen unter anderen auch das L’Oceanografic, das größte Aquarium Europas gehört.

Viele weitere sehenswerte Bauwerke und Kulturerben warten entlang der Costa del Azahar auf Ihren Besuch.

Auch für Aktive und Freizeit-Fans hat die Küste einiges zu bieten.
An den traumhaften Stränden lässt es sich hervorragend entspannen, oder man nutzt eines der zahlreichen Wassersport- oder Freizeitangebote.

In den Naturparks Sierra de Irta oder den Islas Columbretes, können Sie Wander- oder Radtouren unternehmen, wobei Sie mit wundervollen Aussichten und faszinierenden Landschaftsbildern belohnt werden.

Nachtschwärmer können sich in den Abendstunden in zahlreichen Bars oder Clubs niederlassen, oder in einem der vielen Restaurants ein ruhiges Dinner genießen.

Costa Azahar/Castellon

© iStockphoto.com / amoklv

Costa Azahar: Peñíscola - Castellon

© Joluvijo/iStock/Thinkstock

Costa Azahar: Boote im Hafen

© rehtse_c/iStock/Thinkstock