Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Costa Blanca

Costa Blanca - Weißer Strand und bunte Feste

Von TOURIAS Redaktion

Dank ihres mediterranen Klimas zählt die Costa Blanca zu den beliebtesten Reisezielen, sowohl der Spanier als auch vieler anderer Europäer, die es jährlich an die zahlreichen weißen Strände zieht, von denen sich vermutlich der Name der Küste ableitet. Ob gut ausgestattete Strände, die in Touristenhochburgen wie Benidorm sogar nachts beleuchtet werden oder einsame Felsbuchten an etwas abseits gelegenen Orten - jeder Badeurlauber und Sonnenanbeter findet das Richtige für sich: Erholung oder Vergnügen. Geographisch lässt sich die Küste in zwei Bereiche unterteilen. Der Norden ist von Gebirgszügen geprägt, deren Felsen oftmals bis an das Meer reichen, während man im Süden eher flache Ebenen vorfindet. Besonders saubere und gut ausgestattete Strände werden jährlich mit einer blauen Flagge ausgezeichnet. Trotz des enormen Massentourismus spielt an der Costa Blanca, deren Gebiet sich schwer eingrenzen lässt und etwa von Valencia bis Cartagena im Süden reicht, Tradition eine große Rolle. Denn gerade in den charmanten kleinen Dörfern wie z. B. Jávea oder Dénia wird sie gepflegt. Rauschende Feste, die man auf keinen Fall verpassen sollte, gibt es aber allerorts an der Costa Blanca wie auch in ganz Spanien. Sei es eine Tomatenschlacht, eine Meeresprozession oder ein Feuerspektakel - Kulturinteressierte werden sicherlich fündig und können spanische Lebensfreude ganz nah erleben!

Costa Blanca: Peñón de Ifach

© ptxgarfield/iStock/Thinkstock

Costa Blanca: Sonnenaufgang

© hemeroskopion/iStock/Thinkstock

Costa Blanca: Playa de Poniente

© EdwardSamuelCornwall/iStock/Thinkstock

Costa Blanca: Hafen Alicante

© swilmor/iStock/Thinkstock

Costa Blanca

© LaBruixa/pixabay