Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Balaton

Plattensee

Von TOURIAS Redaktion

Der Plattensee ( ungarisch:Balaton) ist der größte und bedeutendste Binnen- und Steppensee Mitteleuropas. Durch seine heißen Quellen, Berge und Sumpfmarschen ist er ein Rückzugs-und Erholungsort für Mensch und Tier und bietet einer vielfältigen Flora und Fauna ein Zuhause. So erlaubt das milde Klima zum Beispiel das Wachsen von Mandel-, Feigen- und Granatapfelbäumen. Außerdem sind die Berghänge rund um den Balaton noch ein geschätztes Weinanbaugebiet.

Die Naturschutzparks, wie der Kis-balaton oder das Balaton-Oberland schaffen hingegen Lebensraume für über 250 Vogelarten, zahllose Kriechtiere und weit über 1000 verschiedene Insekten.

Die Wirtschaft rund um den Plattensee ist sehr vom Weinanbau und dem Tourismus abhängig. Vor allem deutsche Urlauber schätzen den Balaton als Erholungsziel. Rund 20 Prozent der 4,3 Millionen Besucher kommen aus Deutschland. Davon fahren viele schon mehrere Jahre an den ungarischen See, da die Ungarn als sehr gute Gastgeber bekannt sind. Es gibt viele traditionelle Lokale und die ungarische Küche hat bei weitem mehr zu bieten, als Salami und Gulasch. Immer mehr Feinschmecker entdecken den Balaton. Dies liegt vor allem an den markigen Weinen, sowie der Renaissance des Mangalitza-Schweines, des Balaton-Zanders und des Graurindes.

Jeder, der der Urlaubsregion Balaton eine Chance gibt ihn zu überzeugen, wird das Land, die Leute, die bilderbuchmäßigen Sonnenuntergänge und die einmalige Stimmung am größten Binnensee Mitteleuropas lieben - und, wie Zahlen beweisen, immer wieder kommen.

Balaton: Szigliget

© Digoarpi/iStock/Thinkstock

Balaton: Landschaft

© peter zelei/iStock/Thinkstock

Balaton: See

© andras_csontos/iStock/Thinkstock

Balaton: Sonnenuntergang

© Fesus Robert/iStock/Thinkstock