Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Zentralschweiz

Kloster Einsiedeln

Von TOURIAS Redaktion

Bereits im Mittelalter war die Benediktinerabtei in Einsiedeln ein wichtiges Ziel für Pilger und noch heute sorgt nicht allein die Lage auf dem Jakobsweg für einen nicht abreißenden Strom von Wallfahrern und Touristen.

In der Gnadenkapelle befindet sich die berühmte schwarze Madonna, ein aus Holz geschnitztes spätgotisches Gnadenbild aus dem 15. Jh., nachdem das Original 1465 einem Brand zum Opfer fiel. Der Legende nach wurde die erste Klosterkirche 948 von Christus in Begleitung von Engeln geweiht, ein Ereignis, das alljährlich am 14. September gefeiert wird.

Die heutige Klosterkirche, in der sich die Gnadenkapelle befindet, ist ein Meisterwerk barocker Baukunst. Neben der imposanten Front sollten auch die Fresken, das Chorgestühl und das Altarbild Beachtung finden.

Zum Kloster gehören zudem die Stiftsbibliothek mit zahlreichen wertvollen Büchern und Schriften sowie dem prächtigen großen Barocksaal und eine der ältesten Pferdezuchten Europas, untergebracht im Marstall.

Zentralschweiz: Kloster Einsiedeln

© Reo Steffen/iStock/Thinkstock

Kontakt:


8840 Einsiedeln
CH

Telefon:

0041-55-4186111

Email:

kloster@kloster-einsiedeln.ch

Website:

http://www.kloster-einsiedeln.ch/

Anfahrtsbeschreibung:

Einsiedeln ist sehr gut ans Autobahnnetz der Schweiz eingebunden und mit der Bahn von Zürich oder Luzern aus in etwa einer Stunde erreichbar. Rund um das Kloster stehen zahlreiche öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Zentralschweiz: