Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Türkische Ägäis

Hierapolis

Von TOURIAS Redaktion

Am Rand des Lykos-Tals, direkt oberhalb der Sinterterrassen von Pamukkale auf einem Plateau, liegt die antike Ausgrabungsstätte von Hierapolis, so dass sich ein Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten gut verbinden lässt. In der Antike war die "heilige Stadt" aus dem 2. Jh. n. Chr. vor allem als Zentrum des Kybele-Kultes und für ihre heißen Quellen bekannt, aus denen die Sinterterrassen entstanden sind. Das Theater ist sehr gut erhalten und bot bis zu 10.000 Zuschauern Platz. In der Nekropole, einer der größten antiken Grabstätten der Türkei, sind mehr als 1.200 antike Gräber und die Überreste einer Basilika zu besichtigen. Weitere Grabungsfunde sind im Archäologischen Museum ausgestellt, das in den ehemaligen Thermen untergebracht ist.

Türkische Ägäis: Hierapolis

© filiz76/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

35.00 TRY

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet. April - Oktober: 8 - 21 Uhr November - März: 8 - 17 Uhr

Kontakt:


20280 Denizli
TR

Telefon:

0090-258-2643971

Website:

http://www.muze.gov.tr/tr/muzeler/pamukkale-hierapolis-orenyeri

Anfahrtsbeschreibung:

Mit dem Auto von Denizli über die D320, von dort Richtung Pamukkale Köy abfahren. Mit dem Bus stündlich von Izmir und Mugla nach Denizli, wo man in den Bus nach Pamukkale/Hierapolis umsteigt. Außerdem Busverbindungen von Pamukkale Köy.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Türkische Ägäis: