Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Santorin

Ausgrabungsstätte Akrotíri

Von TOURIAS Redaktion

Die Stätte ist nach dem in der Nähe liegenden Dorf Akrotíri benannt. Man nimmt an, dass die hier liegende minoische Siedlung im 17. Jhd. nach einem Vulkanausbruch unter einer Schicht von Asche begraben wurde. Im Jahre 1967 begannen die Ausgrabungsarbeiten, die bis heute noch nicht abgeschlossen sind. Man fand hier verschiedenste Gegenstände aus dem Alltag. Auf Grund der Tatsache, dass weder Tote noch Wertsachen entdeckt wurden, geht man davon aus, dass die Bewohner rechtzeitig fliehen konnten.

Santorin: Ausgrabungsstätte Akrotíri

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

12.00 EUR
Freier Eintritt: Feiertagen, 6.03.,15.03, 18.04., 18.05, 28.10., letze WE im Sep, 1 So von Nov-März

Ermäßigt:

6.00 EUR
Eu-Bürger über 65 Jahren

Öffnungszeiten:

Winter: Dienstag - Sonntag: 8h - 15h Montag: geschlossen Sommer: Täglich von 8h - 20h

Kontakt:


84700 Akrotíri
GR

Telefon:

0030-210-3310280

Email:

efakyk@culture.gr

Website:

http://odysseus.culture.gr/h/3/eh355.jsp?obj_id=2410

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Santorin: