Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Südniederlande

's-Hertogenbosch

Von TOURIAS Redaktion

In der Hauptstadt der Provinz Nordbrabant 's-Hertogenbosch und seinen umliegenden Gemeinden wohnen heute über 140.000 Menschen. Bereits im 12. Jahrhundert bekam 's-Hertogenbosch Stadtrecht zuerkannt. Im Mittelalter wurde sie als wichtige Festungsstadt genutzt und war aufgrund ihrer Lage, auf einem kleinem Sandrücken, umgeben von Moor, strategisch sehr wichtig.

Eine Fahrt auf den Kanälen der Stadt ist eine besondere Empfehlung wert: die Wasserstraßen führen teilweise sogar unter den Häusern durch. Sehenswert ist die Kathedrale St. Johannes, die im 13. und 14. Jhd. errichtet wurde und ein wichtiger Wallfahrtsort der Niederlande ist. Auch die alten Stadtwälle, die heute zum Großteil stark bewachsen sind, sind einen Blick wert. 'S-Hertogenbosch wurde in den Jahren 2010 und 2011 zu der gastfreundlichsten Stadt der Niederlande gewählt. Über 350 Restaurants, Pubs und Cafés bieten reichlich kulinarische Abwechslung. Die vielen Parkanlagen laden zum Erholen nach anstrengendem Stadtbummeln ein.

Südniederlande: 's-Hertogenbosch

© dabldy/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Südniederlande: