Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Südafrika

Krüger-Nationalpark

Von TOURIAS Redaktion

Der Krüger-Nationalpark ist mit mehr als einer Million Besuchern jährlich einer der beliebtesten Nationalparks Südafrikas. Mit einer Fläche von etwa 20.000 km², einer Nord-Süd-Ausdehnung von etwa 350 km und einer Breite von 60 km ist der Kruger Nationalpark zugleich der größte Nationalpark Südafrikas. Der umzäunte Park erstreckt sich vom Crocodile River im Süden bis zum Limpopo Grenzfluss im Norden. 1898 wurde der Park vom Präsidenten Paul Kruger gegründet, um das Wildleben zu schützen. 1926 erhielt der Park seinen Status als Nationalpark. Das Management des Parks gilt als weltweit führend hinsichtlich des Naturschutzes.

Der Park beheimatet eine der vielfältigsten und interessantesten Wildpopulationen in ganz Afrika. Im Park leben 147 Säugetierarten, 49 Fischarten, 34 Amphibien, 114 Reptilienarten, 507 Vogelarten sowie 336 Baumarten. Erkunden lässt sich der Park am besten mit einer Safaritour, die meist vor Sonnenaufgang beginnt und mit Sonnenuntergang endet. Hier bietet sich die Möglichkeit, die „Big Five“ Wildtiere wie Rhinozerosse, Giraffen, Zebras, Raubkatzen oder Büffel in ihrer natürlichen Umgebung hautnah zu erleben. Die 21 Camps, die sich im Park befinden, bieten tagsüber eine Rast- oder nachts eine Übernachtungsmöglichkeit.

Südafrika: Kruger Nationalpark

© brodtcast/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

264.00 ZAR

Kinder:

132.00 ZAR

Öffnungszeiten:

November bis Februar: 05:30 - 18:30 Uhr März : 05:30 - 18:00 Uhr April: 06:00 - 18:00 Uhr Mai - Juli: 06:00 - 17:30 Uhr August - September: 06:00 - 18:00 Uhr Oktober: 05:30 - 18:00 Uhr

Kontakt:

Punda Maria Camp Road
Limpopo
ZA

Telefon:

0027-12-428 9111

Email:

traveltrade@sanparks.org

Website:

http://www.sanparks.org/parks/kruger/

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Südafrika: