Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Südafrika

Das Kap der Guten Hoffnung

Von TOURIAS Redaktion

Das Kap der Guten Hoffnung ist eine sich an der Küste erstreckende Felsenlandschaft, die an der Südspitze Südafrikas liegt und zur Provinz Westkap gehört. Kapstadt ist nur etwa 44 km entfernt. Das Kap wird auch eindrucksvoll „Zusammenkunft der Ozeane“ genannt. Es stellt ein berühmtes Wahrzeichen der Metropole Kapstadt dar.

Vielen Sagen umgeben diese atemberaubende Felsenlandschaft. Der portugiesische Flottenkapitän Bartolomeu Diaz geriet im Jahre 1488 in einen Sturm, woraufhin er die Felslandschaft „Kap der Stürme“ nannte. Als die Seefahrer vor hunderten von Jahren das Kap umsegeln wollten, sind aufgrund des Niedrigwassers und der darunter befindlichen Felsen viele Seeschiffe aufgelaufen. 23 Schiffe liegen dort als Wracks auf dem Meeresboden.

Das Kap der Guten Hoffnung erreicht man am besten über den schönen Wanderweg. Es empiehlt sich, die Ostseite der Halbinsel der False Bay Richtung Süden entlang zu wandern. Während des Ausflugs kann man einen Zwischenstopp in Muizenberg einlegen, wo man einen wunderschönen Sandstrand und kleine Geschäfte findet. Im Naturschutzgebiet des Kaps der guten Hoffnung hat man eine eindrucksvolle Aussicht über die Bucht und kann manchmal sogar Wale sehen. Das Reservat des Kaps beeindruckt neben dem Landschaftspanorama durch seine Vielfalt an Pflanzenarten. Auch Tiere wie Elanantilopen, Bergzebras, Baboons, Dassies, Schildkröten oder Echsen tragen zur Faszination des Kaps bei.

Südafrika: Das Kap der Guten Hoffnung

© NeilBradfield/iStock/Thinkstock

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet Sommer (Oktober - März): 06.00 - 18.00 Uhr Winter (April - September): 07.00 - 17.00 Uhr

Kontakt:

Cape Point Rd
8001 Kapstadt
ZA

Telefon:

0027-21-780-9204

Website:

https://www.sanparks.org/parks/table_mountain/tourism/attractions.php#goodhope

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Südafrika: