Vergrößern
Verkleinern

Caracalla-Thermen

Von TOURIAS Redaktion

Die antiken Caracalla-Thermen wurden vom gleichnamigen Kaiser 216 n. Chr. eröffnet und gehören mit den Diokletiansthermen und den Trajangsthermen zu den größten Badeanlagen der Stadt Rom. 6.000-8.000 Leute konnten hier täglich entspannen und sich zu einem ruhigen Gespräch treffen. Nicht nur Schwimmbäder und Gärten wurden für die Caracalla-Thermen konstruiert, sondern ebenso Gymnastik- und Versammlungsräume sowie Bibliotheken oder Friseurräume.

Die Wasserversorgung und Wärmeregulierung war schon damals sehr modern. Beheizt wurde über Tonröhren und im Keller der Thermen arbeiteten ständig Sklaven, um das Feuer aktiv zu halten. Oftmals waren die Bäder geschmückt durch die Verwendung von Marmor, Mosaiken und Statuen. Der Abhang des kleinen Aventin musste extra geebnet werden, um für die Badelandschaft genügend Fläche zu umspannen. Heute finden dort Freiluft-Opernaufführungen statt. Die Thermenanlage ist sehr gut erhalten und daher einen Besuch wirklich wert.

Rom: Carcalla-Thermen

© nito100/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

6.00 EUR

Ermäßigt:

3.00 EUR

Kontakt:

Via delle Terme di Caracalla 52
00153 Rom
IT

Telefon:

+39-6-39967700

Website:

http://www.archeorm.arti.beniculturali.it/

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Rom:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Rom einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 200 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!