Vergrößern
Verkleinern

Monte Smith und Akropolis, Rhodos

Von TOURIAS Redaktion

Von dem 110m hohen Hügel Monte Smith (auch "Agios Stefanos"), benannt nach einem britischen Marineadmiral, hat man nicht nur einen ausgezeichneten Ausblick auf die gesamte Stadt Rhodos sondern sieht auch die Reste der antiken Akropolis. Erahnbar ist nur noch der einstige Apollontempel, der aus drei von den Italienern wieder errichteten Säulen besteht. Noch spärlicher sind die Reste der Tempel der Athena und des Zeus auf der Spitze des Monte Smith. Auch Reste eines Stadions und eines Theaters gehören zur Akropolis. Fährt man über die Voriou Ipirou auf den Berg, passiert man die Felsvertiefungen, die als Nymphenheiligtümer gelten.

Rhodes: Monte Smith und Akropolis

© istockphoto.com/icefront

Anfahrtsbeschreibung:

Mit dem Bus: Nehmen Sie den Bus Nr. 5 ab der Platia Eleftherias (Nea Agora). Mit dem Auto: Fahren Sie von der Odos Papalouka in der Neustadt links in die Odos Voriou Ipirou und an den Nymphenheiligtümern vorbei hoch zur Akropolis.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Rhodos: