Vergrößern
Verkleinern

Großmeisterpalast, Rhodos

Von TOURIAS Redaktion

Der imposante Palast der Großmeister ist jünger als man annehmen würde, denn er wurde erst 1940 beendet. Die ursprüngliche Burg war im 14. Jh. von den Kreuzrittern erbaut und 1522 von den Türken erobert worden. Die verheerende Explosion eines Pulverlagers im Jahr 1856 zerstörte große Teile des Palastes. Der Wiederaufbau begann in den 30er Jahren und unterlag der Ideologie von Mussolinis faschistischem Italien, der den geplanten Sommersitz nie besuchte. An der Rekonstruktion wurde viel Kritik geübt, z. B. weil für die Zimmer des Obergeschosses Bodenmosaike verwendet wurden, die im historischen Großmeisterpalast nie zu finden waren. Sehenswert ist hier auch die Kopie der berühmten Laokoon-Gruppe in einem Saal. Ein interessantes Museum im Erdgeschoss beleuchtet das Leben der Menschen in der Antike und im Mittelalter.

Rhodos: Großmeisterpalast

© mareandmare/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

6.00 EUR

Ermäßigt:

3.00 EUR
für EU-Bürger über 65 Jahre

Öffnungszeiten:

Täglich von 8 - 19.40 Uhr

Kontakt:

Platía Kleovoúlou
85100 Rhodos
GR

Telefon:

0030-22413-65270

Website:

http://www.rhodes.gr/en/ipolimas/touristikosodigos/sites/mouseia/

Anfahrtsbeschreibung:

Zum Großmeisterpalast gelangt man am besten zu Fuß, indem man der Ritterstraße (Odos Ippoton) in der Altstadt bis an ihr westliches Ende folgt. Dort steht der imposante Palast unübersehbar.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Rhodos: