Vergrößern
Verkleinern

Akropolis von Lindos

Von TOURIAS Redaktion

Das Dorf Lindos mit seinen weißen Häuserfassaden aus dem 17. Jh. steht heute unter Denkmalschutz und ist für den Autoverkehr gesperrt. Das schreckt jedoch nicht die vielen Besucher ab, die jedes Jahr für ein besonderes Erlebnis hierher kommen: einen Eselsritt auf die Akropolis. Bereits im zweiten Jahrtausend v.Chr. war der Berg Ort kultischer Verehrung. Über diese Zeit geben in die Wand gemeißelte Reliefs von Kriegsschiffen Auskunft. Auf der heiligen Stätte wurden im Laufe der Zeit Säulenhallen und Tempel, wie der Lindia-Athena-Tempel, errichtet. Später errichteten die Byzantiner hier eine Burg, die von den Johanniterrittern zu der heutigen Festung ausgebaut wurde. Sehenswert sind die Stoa, das Rittergebäude und die antike Treppe.

Rhodos: Akropolis von Lindos

© MicheleBoiero/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

12.00 EUR
Freier Eintritt für alle am 6.03., 18.04., 18.05., letztes WE im Sep und an nationen Feiertagen

Ermäßigt:

6.00 EUR
Lehrer und Eltern, die einen Schulausflug begleiten

Öffnungszeiten:

Winter: Dienstag - Sonntag: 8 - 15 h; Sommer: Montag: 8 - 15 h, Dienstag - Freitag: 8 - 20 h, Samstag - Sonntag / Feiertage: 8 - 15 Uhr An bestimmten Feiertagen können sich die Öffnungszeiten ändern! Mehr Infos auf der Website.

Kontakt:


85107 Lindos
GR

Telefon:

0030-22413-65200

Email:

efadod@culture.gr

Website:

http://odysseus.culture.gr/h/3/eh355.jsp?obj_id=2383

Anfahrtsbeschreibung:

Mit dem Auto: Fahren Sie auf der Hauptverkehrsstraße von Rhodos nach Lindos. Am Ortseingang müssen die PKW auf der Platia Eleftherias abgestellt werden, da die Stadt für den Verkehr gesperrt ist. Mit dem Esel: Es ist auch möglich, auf einem Esel zur Akropolis zu reiten. Eselstreiber stehen bei der Platia Eleftherias in Lindos.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Rhodos: