Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Osttirol

Wasserschaupfad "NaturKraftWeg"

Von TOURIAS Redaktion

Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es auch atemberaubende Täler mit Wasserfällen zu entdecken. Eines davon ist das Umbaltal, wo die Isel ihren Ursprung hat. Bei den Umbalfällen handelt es sich um Kataraktstufen, die von einem Wasserschaupfad aus zu bestaunen sind. Hier stürzt die Isel vom Umbalkees ins Virgental.

Schon 1976 hat man diesen Pfad erbaut. Mit der Erneuerung 2012 kamen die Plattformen näher ans Wasser und die Steige wurden verbessert. Der Weg zur Blinig-Brücke, entlang der Schlucht und vorbei an den Katarakten hat sieben Stationen/Haltepunkte.

Anhand von Schautafeln erfahren die Besucher mehr über die Bedeutung der Isel als Lebensader von Osttirol. Man geht etwa 1 1/2 Stunden und kann zwischendurch in der Islitzer- oder Pebellalm einkehren. Der Weg ist auch für Kinder geeignet. Besonders spektakulär sind die Wasserfälle im Sommer zur Gletscherschmelze.

Sie können in Ströden auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz ihr Auto abstellen. Der Eintritt zum Wasserschaupfad ist frei.

Eintrittspreise:

Normal:

5.50 EUR
PkW Ganztageskarte (Parkplatz)

Kontakt:


9974 Ströden
AT

Website:

http://www.virgental.at/bergabenteuer/nationalpark-lehrwege/natur-kraft-weg-umbalfaelle.html

Anfahrtsbeschreibung:

Fahren Sie nach Matrei i.O. und von dort Richtung Osten nach Virgental, Prägraten und Hinterbichl. Danach fahren Sie weiter Richtung Ströden, wo ein großer Parkplatz ist. (Der Parkplatz ist gebührenpflichtig!)

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Osttirol: