Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Nordthailand

Phitsanulok

Von TOURIAS Redaktion

Die Geschichte von Phitsanulok reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück, als die Stadt eine wichtige Rolle im Königreich Sukhothai spielte. Heute ist die moderne Stadt am Ufer des Menam Nam ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Modern ist hier auch das Abfallsystem, als eine der ersten Städte in Thailand führte Phitsanulok die Mülltrennung ein.

Das berühmteste Bauwerk der Stadt ist der Wat Phra Sri Rattana Mahathat. Dieser Tempel überstand als eines der wenigen Gebäude den großen Stadtbrand von 1955. Weithin sichtbar ist der 36 Meter hohe Prang von 1482. Der Viharn beherbergt eine der berühmtesten Buddha-Figuren Thailands. Der Phra Phuttha Chinnarat zieht Pilger aus dem ganzen Land an. Die Statue von 1357 ist in Bronze gegossen und wurde anschließend vergoldet. Der wunderschöne Sakralraum bietet einen angemessenen Rahmen für diese außergewöhnlich prächtige Statue. Wandmalereien, exklusive Schnitzereien und die ganz besondere Atmosphäre ziehen den Besucher in ihren Bann.

Gegenüber liegt der Wat Rachaburana, von dessen ursprünglichem Umfang nur noch der Chedi auf einem Fundament aus Ziegelsteinen übrig ist.

In der Stadt lohnt sich zudem ein Besuch der Buddha Casting Factory, hier werden in Handarbeit Buddha-Figuren gegossen.

Nordthailand: Phitsanulok

© Tuayai/iStock/Thinkstock

Nordthailand: Phitsanulok

© leehoung/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Nordthailand: