Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Menorca

Cales Coves

Von TOURIAS Redaktion

Die Felswände dieser Bucht sind mit rund 100 künstlich angelegten Felskammern, die ältesten stammen aus dem 11. Jhd. v. Chr., durchlöchert, in denen die Ureinwohner der Insel bis vor über 3.000 Jahren ihre Toten beisetzen. Bevor die Polizei 1995 die Höhlen räumen ließ, dienten sie Hippies als Wohnstätten. Vielfach wurden sie auch als Unterschlupf für Fischer und Seefahrer oder als Viehställe benutzt.

Menorca: Cales Coves

© Iñigo Quintanilla Gomez/iStock/Thinkstock

Anfahrtsbeschreibung:

auf der Straße von Saint Climent nach Cala en Porter nach etwa 8 km links abbiegen

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Menorca: