Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Mecklenburgische Seenplatte

Hubbrücke und Elde-Schleuse

Von TOURIAS Redaktion

Beliebtes Fotomotiv und ehrwürdiges Bauwerk ist die blaue Hubbrücke in Plau am See. Sie stammt aus dem Jahr 1916 und wurde 1991/92 erneuert. Im Jahr 2000 erhielt die denkmalgeschützte Brücke eine neue Antriebstechnik. Sie kann ferngesteuert bis zu 1,86 m angehoben werden, damit höhere Schiffe auf dem Eldefluss passieren können.

Ebenso spannend, wie die bewegliche Hubbrücke, ist das Treiben an der Elde-Schleuse. Von der sogenannten "Hühnerleiter" kann man beim Schleusen zusehen. Die Brücke wird so genannt, weil zu Bauzeiten 1945 Materialmangel herrschte und notgedrungen nur Leisten aufgenagelt werden konnten.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Mecklenburgische Seenplatte:

TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 200 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!