Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Polen (Masuren)

Wolfsschanze

Von TOURIAS Redaktion

Die Wolfsschanze war zu Zeiten des NS-Regimes eines der Führerhauptquartiere der NS-Führungsspitze. Ein großes Bunkersystem und etwa 40 Gebäude dienten dem Schutz und der Unterkunft der dort stationierten Truppen.

Berühmt wurde die Wolfsschanze durch das Attentat vom 20. Juli 1944, rund um den Kreis des Wehrmachtsoffiziers zu Staufenberg. Trotz zahlreicher Sicherheitsvorkehrungen gelang es den Widerständlern mithilfe eines Sprengsatzes, ein Attentat auf Hitler zu verüben. Bei diesem Attentat wurden vier Personen getötet und neun schwer verletzt. Hitler selbst trug nur leichte Verletzungen davon.

Auf dem Rückzug der Deutschen vor der nahenden Roten Armee wurden große Teile der Wolfsschanze gesprengt. Seit 1959 können die Überreste der Anlage von Touristen besucht werden.

Unweit des Geländes gibt es ein Hotel und einen Campingplatz.

Eintrittspreise:

Normal:

15.00 PLN

Ermäßigt:

10.00 PLN

Öffnungszeiten:

8h bis Sonnenuntergang

Kontakt:


11-400 Kętrzyn
PL

Telefon:

+48-897524429

Email:

kontakt@wolfsschanze.pl

Website:

http://wolfsschanze.pl/

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Polen (Masuren):