Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Marsa Alam

Kom Ombo

Von TOURIAS Redaktion

Erste archäologische Funde aus der heutigen Stadt Kom Ombo stammen aus der Ersten Zwischenzeit (also ca. 2216-2137 vor Chr.). Hier befindet sich ein Doppeltempel, der erst im Jahre 1893 von Forschern freigelegt wurde. Zuvor lagen große Teile unter Sand verschüttet. Der arabische Name Kom Ombo bedeutet auf Deutsch soviel wie "kleiner Berg".

Die heutige Stadt Kom Ombo lebt vor allem vom Tourismus und der Landwirtschaft. Vornehmlich wird hier Zuckerrohr angebaut.

Etwa 75.000 Menschen leben heute der Stadt. Ein großer Teil davon sind ehemalige Bewohner der Dörfer, die durch den Staudammbau von Assuan umgesiedelt werden mussten.

Kom Ombo

© franck camhi/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Marsa Alam: