Vergrößern
Verkleinern

Palazzo Parisio

Von TOURIAS Redaktion

Der Palazzo Parisio wurde 1733 zunächst als Jagdlodge in Naxxar im Südösten der Hauptinsel Malta erbaut. Im Jahr 1898 ließ es der neue Eigentümer Marquis Scicluna, ein wohlhabender maltesischer Kaufmann und Bankier, zu einem imposanten italienischen Renaissancepalast umgestalten.

Die üppige und originalgetreue Ausstattung des "Klein-Versailles" versetzt Besucher des Palazzo Parisio zurück in eine Vergangenheit, die den scheinbar unermesslichen Reichtum des maltesischen Adels des 19. Jahrhunderts wiederspiegelt.

Nach dem Eintritt in das äußerlich eher unscheinbare Gebäude fasziniert bereits die prunkvolle Eingangshalle sowie das üppige Treppengeländer aus feinstem Carrara-Marmor. Vorbei an Familienporträts und opulenten Deckengemälden geht es weiter in den Wohnbereich der Adelsfamilie mit u.a. Billard- und Musikzimmer sowie in das prachtvolle Esszimmer im Stil einer römischen Villa von Pompeji. Das Herzstück des Palazzos ist der Ballsaal, in welchem die barockale Ausstattung mit unzähligen fein ausgearbeiteten Details ihren Höhepunkt erreicht.

Sehenswert ist auch der Außenbereich der Schloßanlage. Der vordere Garten mit Orangerie und künstlicher Grotte aus dem 16. Jahrhundert lädt insbesondere im Frühling zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten:

Montags bis Sonntags 9:00 bis 18:00 Uhr. Letzter Einlaß 17:30 Uhr.

Kontakt:

29, Victory Square
Naxxar
MT

Telefon:

+356 2141 2461

Email:

info@palazzoparisio.com

Website:

http://www.palazzoparisio.com/

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Malta: