Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Lesotho

Maseru

Von TOURIAS Redaktion

Maseru ist die größte Stadt Lesothos und die Hauptstadt des Landes. Die Stadt hat aktuell etwa 220.000 Einwohner. Der Name bedeutet in der Sprache Lesothos so etwas wie "Ort des roten Sandsteins". Dieser Sandstein ist eine typische Erscheinung in der Region.

Maseru liegt am westlichen Rand des Landes, an der Grenze zu Südafrika. Der Grenzfluss Caledon bildet die natürliche und politische Grenze zum Nachbarland.

Maseru ist auch der wichtigste Wirtschaftsstandort des Landes, hier laufen alle wichtigen Fernrouten zusammen. Auch die einzige Bahnlinie, mit einer Länge von 2,6 Kilometern, befindet sich hier. Die Bahnlinie verbindet die Stadt mit dem Streckennetz Südafrikas.

Bekannt ist die Stadt für ihre Kerzen- und Teppichproduktion. Auch die taiwanesische Jeans-Industrie hat in Maseru einen wichtigen Standort.

Die Architektur der Stadt ist geprägt von traditionellen Lehmziegelhäusern mit Strohdach.

Lesotho: Maseru

© mtcurado/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Lesotho: