Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Languedoc-Roussillon

Porte d’Auguste in Nîmes

Von TOURIAS Redaktion

Die Porte d’Auguste ist ein Stadttor, das im 1. Jahrhundert v. Chr. erbaut wurde und in die Stadtmauer integriert war. Es markierte den Haupteingang zur Stadt. Heute steht das Tor östlich des Zentrums in der Nähe der Église Saint-Baudille.

Im unteren Teil ist das Stadttor sehr gut erhalten. Dieser Teil ist von vier Bögen geprägt; zwei größere für den Verkehr mit Transportmitteln und zwei kleinere für Fußgänger. Für jede Richtung gab es jeweils ein Tor. Das Tor wurde ursprünglich von zwei halbrunden Türmen gesäumt.

Die Stadttore und die Stadtmauer waren eine Schenkung Augustus an die Stadt (ca. 15./16. v. Chr.). Dies beweist eine Inschrift, die rekonstruiert wurde. Hinter dem Tor befindet sich auch eine Augustus-Statue aus Bronze.

Kontakt:

Boulevard Amiral Courbet
30000 Nîmes
FR

Anfahrtsbeschreibung:

Das Tor befindet sich am Ende der Boulevard Amiral-Courbet, gegenüber der Kirche Saint-Baudille.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Languedoc-Roussillon: