Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Languedoc-Roussillon

Musée Languedocien in Montpellier

Von TOURIAS Redaktion

Wer sich für die Geschichte der Region Languedoc-Roussillon interessiert, sollte sich das Musée Languedocien nicht entgehen lassen. Von der Vorgeschichte über das Altertum bis hin zum Mittelalter und der Neuzeit erfährt man alles über die Besonderheiten der Region.

In den vorgeschichtlichen Bereichen sind verschiedene Fossilien und Knochenfunde sowie Metallgegenstände ausgestellt.

Die Abteilungen für altertümliche Geschichte zeigen ägyptische, etruskische, griechische und galloromanische Sammlungen. Darunter befindet sich eine der wertvollsten Sammlungen griechischer Vasen.

In den mittelalterlichen Bereichen kann man unter anderem eine beeindruckende Sammlung romanischer und gotischer Kapitelle und Flachreliefs bestaunen.

Zudem zeigt das Museum neuzeitliche und moderne Möbel, Gemälde und andere Kunstgegenstände. Hier befinden sich zum Beispiel sieben Tapisserien, die Szenen aus Moses Leben zeigen.

Führungen werden angeboten und der Museumsshop verkauft Bücher rund um die Themen.

Eintrittspreise:

Normal:

5.00 EUR
Gilt sowohl für das Museum als auch temporäre Ausstellungen.

Ermäßigt:

3.00 EUR
Gilt sowohl für das Museum als auch temporäre Ausstellungen. Gilt für Schüler und Studenten.

Öffnungszeiten:

Täglich außer an Sonn- und Feiertagen von 14.30h bis 17.30h; im Sommer (15. Juni bis 15. September) von 15h bis 18h

Kontakt:

7 Rue Jacques Coeur
34000 Montpellier
FR

Telefon:

0034-4-67529303

Email:

museelanguedocien@wanadoo.fr

Website:

http://www.musee-languedocien.com/#index

Anfahrtsbeschreibung:

Parkmöglichkeiten gibt es an der Place de la Comédie.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Languedoc-Roussillon: