Vergrößern
Verkleinern

Palast von Malia

Von TOURIAS Redaktion

Der Palast von Malia, ca. 3 km entfernt vom gleichnamigen Dorf an der Nordküste Lassithis, wurde um 2000 v. Chr., also etwa zur gleichen Zeit wie die Paläste von Knossos und Festos, errichtet. Die Ruinen stammen vom neueren Palast, der nach dem Erdbeben von 1700 v. Chr erbaut wurde. Malia weist den charakteristischen Innenhof minoischer Paläste auf mit einer Brandopfergrube in seiner Mitte. Ein wichtiger Fund ist der Opferstein "Kernos", den man nach Betreten durch den Südeingang zu seiner Linken findet.

Kreta: Palast von Malia

© tella_db/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

4.00 EUR

Ermäßigt:

2.00 EUR
gilt für E.U.-Bürger über 65 Jahren und Studenten außerhalb der E.U.

Öffnungszeiten:

8 - 18 Uhr

Kontakt:


70007 Malia (Iraklion)
GR

Telefon:

0030-2897-31597

Website:

http://odysseus.culture.gr/h/3/eh352.jsp?obj_id=2385

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kreta: