Vergrößern
Verkleinern

Olous

Von TOURIAS Redaktion

Olous befindet sich an der Landesenge, die Kreta mit der Insel „Spinalonga“ verbindet. Nicht weit entfernt von Elounda im Wasser liegt die versunkene Stadt, die entweder durch Absenkung unterging oder durch ein Erdbeben 780 n. Chr. Man kann hier gut tauchen und so den Aufbau der alten Gebäude nachvollziehen.

Funde belegen, dass Olous einmal eine wichtiger strategischer Punkt als Hafenstadt auf Kreta gewesen ist. Man entdeckte außerdem Felsengräber mit Grabbeigaben, die heute im Museum von Agios Nikolaos zu sehen sind.

Nicht weit entfernt befindet sich auch eine ehemals venezianische Basilika. Windmühlen und ein byzantisches Bodenmosaik erzählen bildlich von der Geschichte der versunkenen Stadt Olous.

Kreta: Olous

© vm/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kreta: