Vergrößern
Verkleinern

Agios-Markos-Kirche

Von TOURIAS Redaktion

An der östlichen Seite der Platia Venezielou steht die Ágios-Márkos-Kirche, die dem Schutzpatron der Stadt Iraklio geweiht ist. 1239 erbaut, musste sie nach einer Zerstörung als Basilika wieder aufgebaut werden. Das venezianische Gotteshaus erweiterten türkische Besatzer später durch ein Minarett, um es so zur Moschee umzufunktionieren. Heute dient es als Ausstellungsraum für beispielsweise griechische Fresken und als Konzertraum. Neben dem Morosini-Brunnen markieren Säulen und Rundbögen die Grenze zur Straße hin. Im Inneren sind Marmorsäulen und die Holzdecke sehenswert.

Kreta: Agios-Markos-Kirche

© PANAGIOTIS KARAPANAGIOTIS/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kreta: