Vergrößern
Verkleinern

Defterdar-Moschee

Von TOURIAS Redaktion

Die Kuppelmoschee wurde im Jahr 1725 in einer Zeit während der Vorherrschaftszeit der Türken errichtet. Zur heutigen Zeit steigt jedoch kein Muezzin mehr auf das Minarett des islamischen Gotteshauses. Das Gebäude ist nach einem Erdbeben 2017 baufällig. Es ist noch immer im Besitz der türkischen Gemeinde, die in Kos ansässig ist.

Das Foto zeigt den Zustand der Moschee vor der Zerstörung durch das Erdbeben im Jahr 2017.

Kos: Defterdar-Moschee

© tella_db/iStock/Thinkstock

Kontakt:

Platia Eleftherias
85300 Kos/Stadt
GR

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kos: