Vergrößern
Verkleinern

Agía Paraskeví

Von TOURIAS Redaktion

Die Bischofskirche wurde zwischen den Jahren 1932 und 1933 im byzantinischen Stil erbaut. Während der italienischen Besatzungszeit diente sie als Widerstandssymbol für die Griechen gegen ihre Unterdrückung. Von außen betrachtet schmückt eine blaue Kuppel das Gotteshaus. Im Inneren kann man traditionelle Wandmalereien bestaunen, die zwischen 1984 und 1989 entstanden. Gestiftet wurden die Malereien von koischen Familien, die dafür namentlich unter dem jeweilig bezahlten Bild genannt werden.

Kos: Agía Paraskeví

© tella_db/iStock/Thinkstock

Öffnungszeiten:

täglich von ca. 7 h - 13 h und 17 h - 18:30 h

Kontakt:

Platía Agías Paraskevís
85300 Kos/Stadt
GR

Anfahrtsbeschreibung:

Oberhalb der Markthalle von Kos/Stadt gelegen

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kos: