Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Korsika

Île Lavezzi

Von TOURIAS Redaktion

Zwischen Korsika und Sardinien befindet sich eine Inselgruppe mit kleineren Granitriffen. Sie gehört zur Gemeinde Bonifacio, von der aus man per Boot starten kann, denn die Entfernung beträgt nur vier Kilometer. Der Name Île Lavezzi bezeichnet gleichzeitig die größte der etwa 100 Inseln, die besucht werden kann. Sie gehört zum französischen Naturschutzgebiet. Im Frühjahr und Herbst wehen hier starke Winde und in den Buchten entstehen Strömungen, die Schifffahrern großen Respekt einflößen. Dort geschah 1855 das größte Schiffsunglück eines französischen Schiffes im Mittelmeer: Die Fregatte Sémillante hatte etwa 700 Mann an Bord, als sie am Granit zerschellte.

Heute führen gemütliche Ausflugsrunden zu den Inseln. Wer nichts dagegen hat, über Felsen zu klettern und einen hügeligen Weg anzutreten, erfährt eine tolle Atmosphäre in einer der Buchten. Es ist sehr ruhig, das Wasser ist klar und die Natur interessant zu betrachten.

Korsika: Île Lavezzi

© legna69/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Korsika: