Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Korsika

Aléria

Von TOURIAS Redaktion

In der Nähe von Aléria befindet sich die Ausgrabungsstätte einer römischen Stadt. Es ist nachgewiesen, dass in diesem Gebiet schon 3000 v. Chr. Menschen gewohnt haben. Über das Museum Jérôme-Carcopino gelangt man auf das Gelände der Ruinen. Es beherbergt viele Grabfunde aus verschiedenen Epochen von den Etruskern, Griechen und Römern.

Seit 1958 laufen die Ausgrabungen und man kann einiges besichtigen: das Forum, den Tempel, das Prätorium (Sitz des Stadthalters) und den Teil eines Torbogens. Auch die übrigen wichtigen Bestandteile einer römischen Siedlung sind vorhanden, sie können nur nicht betreten werden. Beispielsweise stehen in einiger Entfernung ein Amphitheater und die Nekropolen (Begräbnis- und Weihestätten).

Anfahrtsbeschreibung:

Das Museum befindet sich im genuesischen Fort de Matra.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Korsika: