Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Kappadokien

Derinkuyu - Unterirdische Stadt

Von TOURIAS Redaktion

Derinkuyu ist eine der vielen unterirdischen Städte der Region um Kappadokien. Sie befindet sich in der Nähe des heute gleichnamigen Dorfes, etwa 299 km südlich von Nevşehir. Zwischen 3000 und 50.000 Bewohner sollen hier einst gelebt haben. Vermutlich lebten bereits vor 4000 Jahren die ersten Menschen in dem Tunnelsystem. Christliche Bewohner zwischen dem 6. und 10. Jahrhundert trugen stark zum heutigen Aussehen der Stadt bei.

Das Belüftungssystem besteht aus 15.000 aufwendig angelegten Kanälen und Schächten.

Die Meinungen, warum Menschen begannen sich in dem Tunnelsystem unter der Erde nieder zu lassen, gehen auseinander. Am wahrscheinlichsten sind das Schutzbedürfnis vor Angriffen und den klimatischen Verhältnissen im Winter und Sommer.

Riesige Rollsteintüren dienten dem Verschließen der Zugänge von Innen und waren von außen nur sehr schwer zu öffnen.

Kappadokien: Derinkuyu - Unterirdische Stadt

© ClaudioBeduschi/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Kappadokien: