Vergrößern
Verkleinern

Hagia Sophia

Von TOURIAS Redaktion

Die im 6. Jh. n. Chr. errichtete Hagia Sophia gilt als das Wahrzeichen der Stadt am Bosporus. Kaiser Justinian weihte die Kirche im Jahre 537 ein, jahrhundertelang war sie das Zentrum des Christentums. Nach der Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453 durch die Osmanen wurde die Kirche in eine Moschee umgebaut. Erst im Jahr 1932 machte Präsident Atatürk sie zu einem Museum (Ayasofya Camii Müzesi). Die Hagia Sophia ist besonders wegen der zahlreichen Mosaiken im Innenraum und ihrer prächtigen Zentralkuppel sehenswert.

Istanbul: Hagia Sophia

© scaliger/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

40.00 TRY

Öffnungszeiten:

Sommer: 15. April- 1. Oktober 09.00 - 19.00 Uhr Winter 1. Oktober- 15. April 09:00- 17:00 Uhr Kassenschluss ist eine Stunde vor Schließung!

Kontakt:

Ayasofya Meydani
34122 Sultanahmet
TR

Telefon:

0090-212-5221750

Website:

http://www.ayasofyamuzesi.gov.tr/

Anfahrtsbeschreibung:

Vom Busbahnhof in Taksim aus mit dem Bus T4 nach Sultanahmet oder mit dem Bus 61 nach Beyazit und von dort weiter mit der Straßenbahn. Eine weitere Alternative ist die Tünel-Bahn ab Beyoglu nach Karaköy. Dort steigt man in die Straßenbahn nach Sultanahmet um.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Istanbul:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Istanbul einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!