Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Atlantikküste

Saint-Émilion

Von TOURIAS Redaktion

Das Städtchen mit 2000 Einwohnern ist ungefähr 40 km von Bordeaux gelegen und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es besticht sofort durch sein mittelalterliches Flair, seine vielen Kirchen und Gässchen und natürlich durch die einmalige Lage mitten in einer Hügellandschaft.

Das Highlight der in Aquitanien gelegen Stadt ist die aus Kalkstein gehauene, unterirdische Felsenkirche Église Monolithe de Saint-Émilion. Die Kirche ist über einen direkten Weg mit den Katakomben verbunden, in denen sich die Überreste des heiligen Émilion, einem Mönch, der sich im Mittelalter in Saint Émilion niedergelassen hat, befinden sollen.

Auch die Dreifaltigkeitskapelle (Chapelle de la Trinité) aus dem 13. Jahrhundert ist sehenswert.

Vom Marktplatz aus kann man sowohl den Blick auf die monolithische Kirche als auch auf die Dreifaltigkeitskirche genießen. Der Wein von Saint Émilion hat weltweit eine hervorragende Reputation, weshalb man eine Weinprobe nicht verpassen sollte.

Frankreich (Atlantikküste): Saint-Émilion

© Esperanza33/iStock/Thinkstock

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Atlantikküste: