Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Atlantikküste

Die Kathedrale Saint-André in Bordeaux

Von TOURIAS Redaktion

Der Bau der Kathedrale Saint-André begann im 12. Jahrhundert und zog sich bis ins 15. Jahrhundert hinein, seit 1862 steht der Sakralbau unter Denkmalschutz. Der 125 m lange Bau, der einen fast 30 m hohen Chor aufweist, ist hauptsächlich gotisch geprägt. Von seinem romanischen Vorgängerbau ist heute nur noch das westliche Langhaus zu bewundern. Während die Westfassade der Kathedrale sehr schlicht ist, sticht die Nordfassade durch aufwendige Verzierung hervor. Dort befinden sich beispielsweise Skulpturen der Erzbischöfe von Bordeaux sowie ein aufwendiges Tympanon mit der Darstellung des Jüngsten Gerichts. Betont wird die Imposanz dieser Kathedrale auch durch die aufstrebenden Türme mit einer Länge von 81 m. Die Kathedrale, die während der Französischen Revolution stark beschädigt wurde, ist auch Teil des Jakobswegs in Frankreich.

Der Glockenturm Tour Pey-Berland, der sich freistehend neben der Kathedrale befindet, bietet eine Aussichtsplattform mit hervorragender Aussicht.

Frankreich: Die Kathedrale Saint-André in Bordeaux

© PeterEtchells/iStock/Thinkstock

Öffnungszeiten:

September - Juni: montags geschlossen Die - So: 10h-12h; 14h-18h Juli-August: montags geschlossen Die-Sa: 10h-13h; 14.30h-19h So: 10h-13h; 15h-20.30h

Kontakt:

66 rue Trois Conils
33000 Bordeaux
FR

Telefon:

0033 5 56 44 67 29

Website:

http://www.cathedrale-bordeaux.fr/

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Atlantikküste: