Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Dalmatien

Split: Diokletianpalast

Von TOURIAS Redaktion

Mit dem Diokletianpalast setzte sich der römische Kaiser Diokletian um 300 n. Chr. ein stolzes Denkmal. Die insgesamt 30.000 m² große Anlage umfasste nicht nur die Kaisergemächer, sondern auch eine kleine Stadt mit Wohnhäusern für Bedienstete und ein Militärlager. Heute kann man die Kathedrale Sveti Duje, große Teile der Palastmauer, den früheren Jupitertempel und den Innenhof Perystil mit zahlreichen korinthischen Säulen bestaunen. Auffällig sind architektonische Merkmale von Romanik bis Barock. Das Bauwerk wurde immer wieder an aktuelle technische und kulturelle Einflüsse angepasst.

Vier erhaltene, teils verzierte Tore markieren die Eingänge in den Palastmauern: das Eiserne, Silberne, Goldene und das See-Tor. An der Nordseite befindet sich eine ca. 8 m hohe Bronzestatue des Bischofs Gregor von Nin, dessen große Zehe bei Berührung Glück bringen soll.

Bis heute ist der Palast noch nicht endgültig erforscht und hütet einige Geheimnisse wie z. B. eine Heißwassertherme und eine vermutete Fußbodenheizung.

Dalmatien: Split: Diokletianpalast

© paulprescott72/iStock/Thinkstock

Kontakt:

Dioklecijanova ulica 5
21000 Split
HR

Anfahrtsbeschreibung:

Der Palast befindet sich im Herzen Splits am Hafenbecken, von dem aus auch die Fähren starten.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Dalmatien: