Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Costa de la Luz

Vejer de la Frontera

Von TOURIAS Redaktion

Vejer de la Frontera ist eines der schönsten der sogenannten "weißen Dörfern" Andalusiens und thront auf 200 Metern Höhe inmitten idyllischer Landschaft. Schon von Weitem sind die weiß getünchten Häuser zu sehen.

Der schöne Stadtkern Vejers ist von Stadtmauern aus dem 15. Jh. umgeben und lockt mit verwinkelten Gassen und typisch andalusischen Innenhöfen. Bei einem Bummel durch das Zentrum fällt der maurische Einfluss auf den Baustil vieler Häuser auf.

Sehenswert ist die Iglesia del Divino Salvador, die auf den Ruinen einer Moschee errichtet wurde und Stilelemente der Romanik, Gotik, Renaissance, sowie arabische Elemente aufweist.

Aus der Zeit der maurischen Besetzung, stammt die Burg Castillo. Ihr heutiges Bild erhielt die Burg durch einen Umbau im 19. Jahrhundert. Von hier aus bietet sich ein schöner Blick über die Stadt.

Costa de la Luz: Vejer de la Frontera

© PanareoFotografia/iStock/Thinkstock

Kontakt:


11150 Vejer de la Frontera
ES

Email:

info@vejer.com

Website:

http://www.vejer.com/

Anfahrtsbeschreibung:

Mit dem Auto erreicht man Vejer über die N 340 von Cádiz nach Algeciras.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Costa de la Luz:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Costa de la Luz einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!