Vergrößern
Verkleinern

Schloss Pfaueninsel

Von TOURIAS Redaktion

Die Pfaueninsel lädt zu einem idyllischen Spaziergang durch die Parklandschaften unter uralten Eichen ein. Immer wieder kann der Besucher dabei auf die frei lebenden Pfaue der Insel treffen. Das weiße Schloss gehörte einst Friedrich Wilhelm II. und wurde 1794 erbaut. Schlicht, aber hochwertig eingerichtet ist es auch heute noch ein sehenswertes Gebäude.

Da die Insel als Naturschutzgebiet gilt, gibt es strengere Regeln für die Benutzung als in anderen Parks. Hunde, Skateboards oder Lagerfeuer sind nicht erlaubt.

Schloss Pfaueninsel

© www.istockphoto.com/white_angel

Eintrittspreise:

Normal:

6.00 EUR

Ermäßigt:

5.00 EUR

Öffnungszeiten:

Apr-Okt Di-So 10 h - 17.30 h

Kontakt:

Nikolskoer Weg
14109 Berlin
DE

Telefon:

0049-331-96942-00

Email:

info@spsg.de

Website:

http://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/schloss-auf-der-pfaueninsel/

Anfahrtsbeschreibung:

Die Pfaueninsel erreicht man nur mit der Fähre (ca. 2 €). Die S-Bahnen 1 und 7 fahren bis zur Haltestelle Wannsee, von dort kann man mit Bus 218 bis Pfaueninsel fahren.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Berlin:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Berlin einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 200 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!