Vergrößern
Verkleinern

Museumsinsel

Von TOURIAS Redaktion

Hinter der Schlossbrücke, am Ende des Prachtboulevards "Unter den Linden", befindet sich die Museumsinsel, an der nördlichen Spitze der Spreeinsel im Zentrum Berlins. Seit 1999 ist die Museumsinsel Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und beherbergt 5 verschiedene Museen, die innerhalb von 100 Jahren (1830-1930) errichtet wurden.

Das Alte Museum, das sich hinter dem Lustgarten erstreckt, entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts im klassizistischen Stil nach Plänen von K. F. Schinkel und beherbergt Skulpturen der Sammlung antiker Kunstwerke. Das Neue Museum, errichtet von F. A. Stüler (1843-59), sollte das Alte Museum entlasten und wurde leider im II. Weltkrieg vollständig zerstört. Ein Nachbau wurde bis 2009 fertiggestellt. Neben dem Neuen Museum befindet sich die Alte Nationalgalerie, die von F. A. Stüler zunächst als "Tempel der Wissenschaften" konzipiert wurde, dann aber von J. H. Strack zur Nationalgalerie mit einer Gemäldesammlung zeitgenössischer deutscher Kunst ausgestattet wurde. Auch dieses Museum wurde während des Krieges stark beschädigt und in den vergangenen Jahrzehnten mühevoll restauriert. Seit 2002 ist die Galerie wieder eröffnet und stellt Werke bedeutender Künstler des 19. Jahrhunderts aus.

Das Bodemuseum wurde zwischen 1897 und 1904 von dem Hofarchitekten Ernst von Ihne an der nordwestlichen Spitze der Museumsinsel erbaut. Das Gebäude ist ein neobarocker Repräsentationsbau, dessen prächtiger Eingangsbereich durch eine mächtige Kuppel geschmückt wird. Seit 2006 ist das Museum mit der Skulpturensammlung, dem Museum für Byzantinische Kunst, dem Münzkabinett und Werken der Gemäldegalerie wieder geöffnet.
Das Pergamonmuseum wurde 1930 fertiggestellt. Ausgestellt werden hier der Zeusaltar von Pergamon, die Prozessionstrasse, das Ischtartor von Babylon sowie das römische Tor von Milet.

Öffnungszeiten und Eintrittspreis gelten für alle Museen auf der Insel (ein Ticket für alle Museen).

Berlin: Museumsinsel

© Yuriy Lebedev/iStock/Thinkstock

Öffnungszeiten:

Die Museen der Insel haben in der Regel dienstags bis sonntags zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr, vereinzelt auch bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Insel selbst ist frei zugänglich.

Kontakt:

Museumsstraße
10178 Berlin
DE

Telefon:

0049-30-2662987

Email:

besucherdienste@smb.spk-berlin.de

Website:

http://www.smb.spk-berlin.de

Anfahrtsbeschreibung:

Die Museumsinsel kann mit der S-Bahn (Linien S3, S5, S7, S75 und S9) über die Haltestelle Hackescher Markt und mit den Buslinien 100, 200 und N2 über die Haltestelle Lustgarten erreicht werden. Die Tramlinien 12 und M1 halten an der Haltestelle Georgenstr./Am Kupfergraben.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Berlin:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Berlin einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 150 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!