Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Bayerischer Wald

Lusen

Von TOURIAS Redaktion

Die Landschaft rund um den Lusen, mit 1373 m eine der höchsten Erhebungen im Bayerischen Wald, ist atemberaubend.

Die Gipfelregion ist mit unzähligen Granit-Felsblöcken bedeckt. Nach einer Sage wurden diese vom Teufel über einem riesigen Goldschatz aufgetürmt. Tatsächlich handelt es sich um eines der beeindruckendsten Geotope Bayerns. Auf dem Weg zum Lusen-Gipfel durchschreiten Wanderer einen Waldabschnitt, der Mitte der 1990er Jahre von einem starken Borkenkäferbefall heimgesucht wurde. Riesige Areale von abgestorbenen Bergfichtenwäldern zeugen noch heute von diesem Naturereignis. Mittlerweile hat die natürliche Vegetation viel verlorenes Gebiet zurückerobert und zwischen dem Totholz wächst ein neuer widerstandsfähiger Mischwald heran.

Hat man die Gipfelregion über eine lange Steintreppe, die sogenannte "Himmelsleiter", erreicht bietet sich ein phantastischer Rundumblick über den Bayerischen Wald und den im Osten angrenzenden Böhmerwald Richtung Tschechien.

Unweit des Gipfels steht das Lusenschutzhaus. Hier erwartet den Wanderer gut-bürgerliche Küche. Wer mag, kann auch die Nacht hier verbringen - das traditionsreiche Haus bietet bis zu 21 Personen eine Übernachtungsmöglichkeit.

Am Lusen

© Volker Müther (www.fotolicht.com)

Anfahrtsbeschreibung:

Einstieg ist oberhalb von Waldhäuser am Forsthaus Waldhausreibe, welches über die "Igelbusse" erreichbar ist.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Bayerischer Wald:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Bayerischer Wald einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 200 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!