Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Bayerischer Wald

Burgruine Weißenstein

Von TOURIAS Redaktion

Auf dem so genannten Burgberg thront auf dem Pfahl (der 150 km lange Felsenzug aus Quarz) die Burgruine Weißenstein. 1100 durch die Grafen von Bogen erbaut, wurde die Burg 1633 von den Schweden verwüstet und verfiel seitdem zunehmens. 1740 stürzte die Südseite ein und 1742 zerstörte Franz von der Trenck mit seinen Panduren die restliche Burg. Der Schriftsteller Siegfried von Vegesack kaufte 1918 das turmartige Gebäude der Burg (das 1762 als Getreidespeicher neu gebaut wurde) und nannte es "Das fressende Haus". Seit 1985 befindet sich hier das Museum von Siegfried von Vegesack, aber auch Sammlungen sakraler Kunst, Leinenproduktion und eine Schnupftabakausstellung.

Bayerischer Wald: Burgruine Weißenstein

© Lothar Velling/iStock/Thinkstock

Kontakt:

Hochreitweg 11
94209 Regen
DE

Telefon:

0049-9921-6748

Email:

info@burgverein-weissenstein.de

Website:

http://www.burgverein-weissenstein.de

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Bayerischer Wald:

Gratis App Reiseführer

Laden Sie sich für Bayerischer Wald einen kostenlosen App Reiseführer auf Ihr Smartphone und Tablet
TOURIAS Mobile App

Reiseführer für iPhone & Android

Die 200 beliebtesten Reiseziele kostenlos herunterladen!