Vergrößern
Verkleinern

Agora

Von TOURIAS Redaktion

Die Agora war der zentrale Versamlungsplatz der Bürger und der gesellschaftliche Mittelpunkt Athens, während die Akropolis das religiöse und politische Zentrum darstellte.

Um 600 v. Chr. wurde die Agora zum öffentlichen Platz ausgebaut. Davor diente sie zeitweise als Friedhof oder auch als Wohngebiet.

Das beeindruckendste Bauwerk ist der sehr gut erhaltene Hephaistos-Tempel. Er wird von 78 dorischen Säulen getragen und ist besonders reich mit Friesen und Skulpturen verziert. Besonders geprägt wurde die Agora von den zahlreichen Säulenhallen, den sog. Stoen. In diesen trafen sich die Bürger zum Plaudern und philosophischem Diskutieren. Auch Läden waren hier angesiedelt und es war der Ort, um Geschäfte abzuschließen und Gerichtsprozesse abzuhalten.

Athen: Agora

© emicristea/iStock/Thinkstock

Eintrittspreise:

Normal:

8.00 EUR
nur für Museum Freier Eintritt: 6.03., 18.04., 18.05., 28.10., letztes WE in Sep, Now-März. 1. So

Ermäßigt:

4.00 EUR
für EU-Bürger über 65 Jahren und EU-Studenten

Öffnungszeiten:

Täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr Letzer Einlass: 19.30 Uhr An Feiertagen können sich die Öffnungszeiten ändern. Mehr Informationen hier: http://odysseus.culture.gr/h/3/eh355.jsp?obj_id=2485

Kontakt:

Adrianou 24
10555 Athen
GR

Telefon:

0030-210-3210185

Email:

efaath@culture.gr

Website:

http://odysseus.culture.gr/h/3/eh351.jsp?obj_id=2485

Anfahrtsbeschreibung:

U-Bahnhaltestelle Monastiraki (Linie 1, 3)

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Athen: